Bairawies Logo
Bairawies

Ausflüge in nähere Umgebung und ins Voralpenland

Ausflüge in die nähere Umgebung mit dem Bus:

Wenn Sie es wünschen, buchen wir die Ausflüge und die Führungen für Sie und organisieren Ihnen gegebenenfalls den Bus. Für Öffnungszeiten und Eintrittspreise besuchen Sie bitte die entsprechenden Internetseiten.

Stadtmuseum / Heimatmuseum Bad Tölz

Das Stadtmuseum / Heimatmuseum Bad Tölz zeigt Exponate aus vielen verschiedenen Bereichen: Handwerk, Kistlerei, Flößerei, Stadtgeschichte, Kurwesen, Leonhardifahrt, Malerei, Geologie etc. Sehr sehenswert ist auch der historische Sitzungssaal (das Museum ist im ehemaligen Rathaus untergebracht).

Im Sommer zu kombinieren:

Baden im Freibad Eichmühle in Bad Tölz

Von der Altstadt zum Freibad ist es ein Fußmarsch von ungefähr 30 Minuten. Bei schönem Wetter ist das Freibad von 9 - 19 Uhr geöffnet.

Das Bad wird aus dem Ellbach (Moorwasser) gespeist. Es stehen Schwimmer-, Nichtschwimmer- und ein Kinderbecken zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Kinderspielplatz, eine große Fläche für Volleyball und Fußballspiele.

Ausflug nach Kochel am See

Walchenseekraftwerk

Das Walchenseekraftwerk ist ein 1924 in Kochel am See in Bayern in Betrieb genommenes Hochdruck-Speicherkraftwerk. Es ist mit einer installierten Leistung von 124 MW bis heute eines der größten seiner Art in Deutschland. Es besitzt es einen großen und spannenden Erlebnispark.

Franz - Marc - Museum

Das Franz Marc Museum in Kochel am See zeigt Meisterwerke des expressionistischen Malers Franz Marc in Verbindung mit Kunstwerken seiner Zeitgenossen und anderer bedeutender Künstler des 20. Jahrhunderts in einer Dauerausstellung und Wechselausstellungen.

Kristall Therme Trimini

Das große Panoramabad liegt über dem Kochelsee und ist bestimmt eines der am schönsten gelegenen Bäder in Bayern mit einem wunderschönen Ausblick auf den Kochelsee und mitten im traumhaften Panorama der bayerischen Alpen.

Freilichtmuseum Glentleiten und Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger

Das Bauernhofmuseum liegt ebenfalls über dem Kochelsee, jedoch auf der Kochel gegenüber liegenden Seite des Sees. Führungen müssen unbedingt rechtzeitig gebucht werden, da der Andrang im Sommer sehr groß ist! Das große staatliche Gestüt liegt 2 km vom Museum entfernt und ist eine Attraktion vor allem für Stadtkinder und Pferdeliebhaber.

Von diesen Attraktionen lassen sich einige sehr gut zu einem Ganztagesausflug verbinden.

Kloster Benediktbeuern

Es ist das älteste Kloster in Oberbayern und beherbergt jetzt Salesianer. Kloster und Kirche sind sehr sehenswert. Im Kloster entwickelte 1814 Fraunhofer optisch hochwertiges Glas und entdeckte die Spektralanalyse (Museum). Führungen durch das Kloster sind ein kunsthistorischer und naturwissenschaftlicher Genuss.

Freizeitanlage Blombergbahn bei Bad Tölz

Im Sommer lädt eine Sommerrodelbahn mit 220 Meter Höhendifferenz zur Abfahrt ein, im Winter eine Naturrodelbahn (wenn die Schneelage es erlaubt). Am Fuße des Blombergs schlängelt sich seit Sommer 2008 die zweite Sommerrodelbahn - der „Blomberg Blitz“ - über den Hang. Die Schienen geführte Alpen-Achterbahn ist 1.300 Meter lang und bietet mit 6 Steilkurven, 4 Wellen, 1 Doppelwelle, 1 Kreisel, 1 Twister und 2 Jumps rasanten Fahrspaß. Ein völlig neues Fahrvergnügen, dessen Geschwindigkeit jeder selbst mit der Bremse steuern kann. Wer es laufen lässt, der kann die Bahn mit bis zu 40 km/h hinunter sausen.

Isarwelle in Lenggries

Die Isarwelle bietet ein preiswertes Badevergnügen vor allem für Schulkinder mit dem Vorteil, dass es sehr übersichtlich für Lehrer ist. Sie wird sehr gerne von Schulen besucht und erhält immer gute Kritiken.

Orte in näherer Umgebung:

Bairawies

Bairawies wird 1095 als Sitz des Dietpold von Persa und mit seinem heutigen Namen erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt. Im Jahre 1283 schenkt Frey von Peuraiwes ein Gut dem Kloster Benediktbeuern. In der kleinen, im gotischen Stil erbauten Kirche meldet eine Votivtafel aus dem Jahr 1744 eine unheilvolle Viehseuche und eine Wallfahrt zu den 12 Nothelfern. Bemerkenswert sind die Eichentüre und das Hochaltarbild, von Mangold 1877 gemalt, und der von Fassmaler Gast gefertigte Ölberg. An der Tölzer Straße liegt die 1626 erbaute Pestkapelle. Der Überlieferung nach blieben von der Pest nur 2 Personen verschont: Der Wirt und eine Kellnerin. Die an der Pest Verstorbenen wurden am sog. Pestbeil im Wald östlich von Bairawies begraben. Das Deckengemälde der Pestkapelle zeigt die Stadt mit hohen Mauern, vor der die Leichen auf Schubkarren dargestellt werden. Daneben sieht man die Scheiterhaufen zum Verbrennen der Toten.

Dietramszell

Eine schöne Wanderung führt zum Kloster von Dietramszell. Da dieses Kloster als Schule noch in Betrieb ist, ist es kein Museum (Wanderzeit ungefähr 90 Minuten). Hinter der Klosterkirche befindet sich ein großer Parkplatz. Am rückwärtigen Ende beginnt ein schattiger Waldweg, der Sie nach 10 Minuten Fußmarsch zum Waldweiher bringt. Es ist ein Moorweiher mit einem schmalen Streifen seichten Wassers, der übrige Teil ist tief aber ohne Strömungen.

Schwimmen in der Isar in der Nähe von Bairawies ist wegen der zum Teil reißenden Strömung und der Verunreinigung durch Kolibakterien nicht zu empfehlen!

Ausflüge in die weitere Umgebung mit dem Bus:

Außer den Ausflugszielen in die nähere Umgebung bieten sich auch Ausflüge nach München an: Deutsches Museum, Filmstudios Geiselgasteig (hier sind unter anderem die originalen Kulissen für "Die unendliche Geschichte" usw. zu besichtigen. München ist von Bairawies nur 40 km entfernt.

Bairawies ist auch eine gute Ausgangsbasis für Fahrten zu den bayrischen Königsschlössern (Herrenchiemsee, Nymphenburg (München), Hohenschwangau, Neuschwanstein, Linderhof usw.), zu den Klöstern Benediktbeuern und Ettal, zum Salzbergwerk nach Bad Reichenhall und zum schönen Königssee, zu Bootsfahrten auf dem Starnberger- und Kochelsee, zum Bergbaumuseum in Peißenberg und zu vielen anderen Zielen.