Bairawies Logo
Bairawies

Informationen für Betreuer von Gruppen, die in Bairawies zu Gast sind

  1. Nehmen Sie nicht zu viel Gepäck mit. Nasse Hosen können bei uns im Trockner getrocknet werden und sind dann nach spätestens einer Stunde wieder zu benutzen. Bei "Unfällen" im Moor werden die Sachen auch gewaschen, ohne dass für Sie Kosten entstehen.
  2. Verwenden Sie bitte keine Hartschalenkoffer, weil diese für Kinder zu schwer sind. Zudem packt für die Anreise die Mutter, bei der Abreise aber die Kinder. Die Kapazität des Koffers reicht dann oft nicht mehr aus.
  3. Sie können Bettwäsche bei uns zum Preis von € 5,50 ausleihen.
  4. Bitten Sie die Eltern, keine neuen Kleidungsstücke mitzugeben, weil diese von den Kindern oft nicht mehr erkannt werden.
  5. Lassen Sie die Kleidungsstücke innen an den Waschanleitungen oder Markenangaben mit Filzstift kennzeichnen (Initialen).
  6. Fragen Sie die Eltern am Elternabend nach Bettnässern  (die Kinder dürfen dies nicht merken). Wir stellen Einlagen zur Verfügung, die Sie, nachdem die Kinder die Betten bezogen haben, unter die Bettlaken legen. Sie verhindern dadurch Peinlichkeiten unter den Kindern.
  7. Haftpflichtversicherung: Bitte prüfen Sie, ob alle Eltern eine solche abgeschlossen haben. Anderenfalls können Sie bei der Versicherungskammer Bayern für die Klassenfahrt eine solche sehr günstig abschließen (€  0,20 pro Kind und Tag). Sie brauchen dann auch bei Schäden, die durch Ihre Gruppe entstanden sind, keinen "Schuldigen" zu finden und zu benennen.
  8. Denken Sie bitte an die Mitnahme von Hausschuhen und Trinkflaschen! Bitte erkundigen Sie Sich nach chronischen Krankheiten der Kinder. Wir können nur gezielt helfen oder Hilfe anfordern, wenn wir die Grundkrankheit kennen (z. B. Epilepsie, Diabetes, Allergien).
  9. Sollte ein Kind etwas vergessen haben, melden Sie es uns, wir haben für fast jeden Fall etwas zum Ausleihen.
  10. Wenn ein Schaden entstanden ist oder wenn ein Bett verunreinigt wurde, melden Sie es sofort, denn dann kann meist von einer Schadenersatzforderung (z. B. bei Bettnässen, Erbrechen) abgesehen werden, weil die Reinigung sofort erfolgen kann.
  11. Sollte ein Teilnehmer Ihrer Gruppe erkranken, melden Sie uns dies möglichst sofort (im Zweifelsfalle auch nachts unter Tel. 17). Wir möchten, dass Sie von uns volle Unterstützung auch im Krankheitsfall haben.
  12. Sie wissen bei der Anreise, ob Sie in verschiedenen Häusern oder Stockwerken untergebracht sind. Deshalb bitten wir Sie, das beim Beladen des Busses schon zu berücksichtigen. Wir helfen Ihnen dann beim Ausladen des Gepäcks, wenn Sie kleine Kinder haben. Die Vorsortierung erleichtert uns und Ihnen die Arbeit.
  13. Wir helfen Ihnen, wo immer wir können.